Lars Rohwer Mdl

Politisches

Was ist für mich Politik und warum bin ich politisch aktiv?

Zu aller erst ist meine politische Betätigung Ausdruck dessen, dass ich mich aktiv an Problemen und Fragestellungen unserer Gesellschaft beteiligen möchte. Es geht dabei nicht um Ämter, Positionen und Macht - sondern um die Möglichkeit, die eigenen politischen Vorstellungen, Ansichten und die damit verbunden Werte durchzusetzen. Politik ist dabei ein ewiger Kompromiss, ein Ringen um den besten Lösungsweg und nicht zuletzt ein Streiten für die eigenen Argumente und Ansichten.

Gerade wenn man auf der legislativen Seite der Politik steht, also ein von den Bürgerinnen und Bürgern gewählter Vertreter im Parlament ist, darf man nie vergessen, worauf man seine Legitimation, die Rechtfertigung seines Handelns zieht. Alle staatliche Gewalt geht vom Volke aus. Dieser oberste Grundsatz unserer Verfassung ist für Politiker mehr als bindend.

So ist es mir wichtig, welche Anliegen die Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises und im ganzen Freistaat Sachsen haben. Wo drückt ihnen der Schuh? Wo wünschen sie sich Verbesserungen? Oder womit sind sie zufrieden? Diesen Fragen gehe ich tagtäglich nach, manchmal ganz bewusst, manchmal nur im Unterbewusstsein. Mir ist daher die Rückmeldung von Ihnen wichtig. Nicht umsonst habe ich regelmäßig Bürgersprechstunden und stehe auch in meinem Büro auf der Kesselsdorfer Straße für Gespräche zur Verfügung.

Als Politiker hat man eine hohe Verantwortung und Verpflichtung. Diesem kann man nur gerecht werden, wenn man seinen eigenen Idealen und Ansprüchen treu bleibt. Dazu zählen für mich vor allem Offenheit und Ehrlichkeit, aber auch Loyalität und Verlässlichkeit. Nicht zuletzt muss man auch die Fähigkeit besitzen oder sie erlernen, dass man sich von der Meinung eines Anderen überzeugen lässt. Nur so kann Politik in der Demokratie funktionieren. Nicht zu vergessen, dass jedes politische Amt nur auf Zeit vergeben wird. Schon dies ist Ansporn genug, darf aber nicht das alles entscheidende Merkmal des politischen Handelns sein.

Schon früh habe ich mich für Politik interessiert und gerade in der hitzigen Wende-Periode 1989/90 jede Neuigkeit aufgesogen. Auf der Basis meiner christlichen Wertevorstellungen und meinen Ansprüchen an mich selbst und die Menschen um mich herum, bin ich dann in die Politik gegangen. Nicht nur, um etwas zu bewegen - sondern vor allem, um es zum besseren zu bewegen. Für alle Menschen in unserem Land!

Nicht immer gelingt das, aber wer sich nicht bemüht, wird nie Erfolg haben...

Ein kleiner Einblick

Video abspeielen
00:00
00:02